Sie sind hier:

Terminkalender

In der Geschichte gestöbert

Der EMDEN-Füllfederhalter

Schutztruppe

Berichte des Wehrbeauftragten

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

(Foto: Dreier)


Die Marineschule Mürwik (MSM) konnte vom ehemaligen Flottenkommando in Glücksburg ein Eisernes Kreuz (Stiftungsdatum 1914) für seine Sammlung übernehmen. Die Abmessungen betragen 80 mal 80 Zentimeter, das Gewicht beträgt rund 25 Kilogramm. Es besteht aus Metall, das auf eine Spanplatte montiert ist. Der Korpus des Kreuzes ist aus Blech gefertigt. Die Krone ist gedengelt, die Zahlen scheinbar aufgelötet. Der Korpus ist hohl und verschraubt. Das Kreuz ist auf einer Holzplatte montiert und hat ganz sicher an einem bisher unbekannten Ort öffentlich zugänglich gehangen. Jetzt befindet sich das Eiserne Kreuz in der Historischen Sammlung der Marineschule Mürwik.

Derzeit ist niemand in der Lage, die Herkunft dieses Stückes zu klären. Da es über einem Modell der Fregatte EMDEN IV gehangen hat, liegt die Vermutung nahe, dass es ein Erinnerungsstück dieses Schiffes ist. Es ist denkbar, dass es sich um ein Geschenk an das ehemalige Standortkommando Flensburg handelt. Es steht allerdings auch nicht fest, ob es von einer EMDEN stammt oder evtl. von einem Traditionsverein z.B. für U9 (Kapitänleutnant Otto Weddigen, 1. WK)

Es wäre sehr schön, wenn wir der Historischen Sammlung der Marineoffiziersschule helfen könnten. Dieses EK soll in eine Ausstellung eingebunden werden. Ohne Herkunft bzw. Anlass zur Überreichung macht dies aber keinen Sinn. Den sollten wir evtl. auch herausfinden. Wer hat es in Erinnerung? Wer hat es irgendwo schon einmal gesehen (O-Heim, PUO-Heim, U-Heim, Messe)?

Hinweise bitte an uns via Mail: 1.vorsitzender@fregatte-emden.de



Einige Aufnahmen des EK:

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.