Sie sind hier:

Kinothek

Bilbliothek

Emden-Bilbliothek

Buchtipps

In Zeitungen gefunden

TV-Tipps

Hörfunk-Tipps

Die EMDEN in der Musik

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Datenschutzerklärung

"50 Jahre Marinearsenal"

Dieses Buch (auch als CD erhältlich) gibt es nicht im Handel, sondern kann nur mit diesem Bestellschein [610 KB] direkt beim Arsenal bestellt werden.

Die Redaktion über ihre Chronik:
Das Marinearsenal mit seinen Betrieben in Kiel und Wilhelmshaven feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Historisch gesehen blickt es aber auf eine über 150 Jahre traditionsreiche und wechselvolle Geschichte zurück, die von schicksalhaften Phasen geprägt war. Modernisierungen, Umstrukturierungen und Organisationsänderungen zogen und ziehen sich wie ein roter Faden durch die mit Höhen und Tiefen behaftete Vergangenheit und Gegenwart.

Um die Entwicklung von der Kaiserlichen Werft bis hin zum heutigen Marinearsenal als ein faszinierendes Kapitel deutscher weitestgehend zu dokumentieren, wurde diese Jubiläumschronik geschaffen. Sie ist unter nicht immer optimalen Bedingungen entstanden (das Marinearsenal verfügt über kein eigenes Archiv), von denen sich das Redaktionsteam aber nicht entmutigen ließ. Eine Unmenge von Bildern, Rohdaten und Dokumenten musste gesichtet werden, um dann alles auf ein vertretbares Maß zu stutzen.

Das Werk wurde Stück für Stück von Mitarbeitern aus Kiel und Wilhelmshaven zusammengefügt, die sich mit einer für sie ungewohnten Herausforderung konfrontiert sahen und diese neben ihrer hauptamtlichen Tätigkeit im Marinearsenal bewältigten mussten. Anhand des vorliegenden Werkes ist kaum zu erkennen, wie schwierig und nicht minder aufregend dieses Unterfangen letztendlich war. Es war unser Bestreben, die Betriebe Kiel und Wilhelmshaven im gleichen Umfange darstellen zu können. Da unsere Recherchen aber im Wesentlichen auf den Presseberichterstattungen der vergangenen 50 Jahre beruhen, waren wir auf vorhandene Artikel der örtlichen Presse angewiesen- Über uns als einer der größten Arbeitgeber der Region lagen dank der regionalen Presse in Wilhelmshaven etliche Ordner mit gesammelten Berichten im Archiv der Stadt vor.

Anders sah es jedoch in der Landeshauptstadt Kiel aus. Verständlicherweise war der Stellenwert der Berichterstattung über das Marinearsenal - neben der bekannten
Werft- und Gewerbeindustrie - bei der Kieler Presse nicht an erster Stelle. Wir hoffen dennoch, dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, noch ein paar „neue" und interessante Informationen aus unserer Chronik entnehmen werden.

Natürlich ist es nicht völlig auszuschließen, dass beim Erstellen dieser Chronik Fehler oder Ungenauigkeiten auftauchen. Dem interessierten Leser sei versichert, dass hier keine Sorglosigkeit oder oberflächliche Arbeitsweise zugrunde liegt, sondern einzig und allein die menschliche Fehlbarkeit. Noch vorhandene, übersehene Fehler sollten mit einer Prise Humor akzeptiert werden.

Für die außerordentliche Unterstützung möchten wir uns bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Archivs der Wilhelmshavener Zeitung, den Kieler Nachrichten und den Stadtarchiven in Kiel und Wilhelmshaven bedanken, Natürlich gilt unser Dank auch allen Kolleginnen, Kollegen und „Ruheständlern“ des Marinearsenals, die dieses Werk durch Beiträge, Recherchen und Befragungen tatkräftig unterstützt haben. Ohne diese Hilfe wäre die Chronik nicht entstanden.