Sie sind hier:

Unsere Geschichte

Spenden für das Ehrenmal in Laboe

BGEF unterwegs

Kooperationen

Mitgliedschaft

Gedenken

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Das chinesische Docklandungsschiff BAISHAN wird begrüßt (Foto: Hoffmann)


Ein Konvoi, bestehend aus drei Schiffen der chinesischen Marine, ist am Montag, 19. Januar, zu einem bis Samstag, 24. Januar 2015, geplanten Besuch im Hamburger Hafen eingetroffen. Wie der Zufall es will, kamen diese Schiffe just, da unser Mitglied Hartmut Hoffmann Dienst im Welcome Point des Schulauer Fährhaus hatte. Hier sein Bericht:

Die drei Schiffe kamen aus Großbritannien die Elbe rauf. Vor der Vorbeifahrt bei uns hatte ich noch Telefonkontakt mit dem Elblotsen und ich besprach mit ihm die besondere Begrüßung.
Zuerst passierte um 10.20 Uhr das Docklandungsschiff BAISHAN LPD 989 die Schiffsbegrüßungsanlage. Vor unserer Begrüßungszeremonie pfiff ich über die Außenlautsprecheranlage mit meiner Bootsmannsmaatenpfeife „Seite“, dann erfolgte unsere Begrüßungszeremonie mit der chinesischen Nationalhymne und anschließend war auf dem Schiff mein „Seite abpfeifen“ zu hören. Das Schiff gab mit dem Typhon 3x lang zurück. Die Freiwache der Besatzung stand an Oberdeck Spalier.
Das gleiche Prozedere wiederholte sich bei den nachfolgen Marineschiffen YUN CHENG FFG 571 (Fregatte) und CHAO HU AOR 890 (Versorger). Die drei Schiffe fuhren mit großem Abstand, so dass die Begrüßung 15 Minuten dauerte.

Für die Besatzungen war ein umfangreiches Besuchs- und Besichtigungsprogramm geplant. Aber auch sportliche Wettkämpfe mit Einheiten der Bundeswehr waren vorgesehen.

Hier einige Bilder:

Docklandungsschiff BAISHAN (Anklicken zum Vergrößern; Foto: Hoffmann)


Versorger CHAO HU (Anklicken zum Vergrößern; Foto: Hoffmann)


Fregatte YUN CHENG (Anklicken zum Vergrößern; Foto: Hoffmann)