Sie sind hier:

Unsere Geschichte

Spenden für das Ehrenmal in Laboe

BGEF unterwegs

Kooperationen

Mitgliedschaft

Gedenken

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Datenschutzerklärung

(Anklicken zum Vergrößern)


„Götter, Sterne, Galaxien“ war das Motto der Konzerte des Marinemusikkorps Kiel in der ersten Spielzeit 2015. Und auch das Motto des Konzertes am Montag, 2. März 2015, in Glückstadt.


Das Marinemusikkorps Kiel über das Motto:

"Wir wollen Sie, verehrtes Publikum mit unserem Programm zu einer besonderen Schiffsreise einladen.

Da es auf unserer Erde ja derzeit nicht gerade besonders gemütlich zugeht, kann dies ein Grund sein, sich anderen Welteninseln – Galaxien, dort leuchtenden Sternen und möglicherweise innewohnenden, wahrlich überirdischen Wesen zuzuwenden und diese musikalisch näher zu betrachten. So besuchen wir die sich stets in geheimnisvollen Schleiern verhüllende Göttin der Liebe auf ihrem Planeten und erleben das Ergebnis des Zwiespalts von heidnischen und christlichen Gottheiten.
Dass die Anziehungskraft unseres einzigen Trabanten mit den Gezeiten zu tun hat, ist gut bekannt. Wenn ein Wesen des Wassers nun den Mond um Hilfe in Liebesangelegenheiten bittet, ist das somit gar nicht so verwunderlich.
Der Besuch jener Gottheiten, die für Donner, Blitz, Wetter schlechthin, Krieg, aber auch Frühling verantwortlich sein sollen, ist nur auf rauen Pfaden zu erreichen.

Das Szenario, das wir musikalisch ebenfalls aufzeichnen, in dem wir möglichen Besuch aus anderen Galaxien erhalten, ist gottlob ja nur fiktiv…? Genauso, wie durch Verdichtung des Zeitflusses mit hoher, sprunghaft erreichter Geschwindigkeit, die Kausalität von Raum und Zeit, das Eintauchen in andere Zeitebenen zulassen soll. Besonders interessant dabei, die Betrachtung des Jahres 2015 vor 30 Jahren. Schließlich betrachten wir ein helles Aufleuchten eines Gestirns am Firmament, das erst dann so spät bei uns erscheint, als der Stern längst verloschen ist – durchaus auch Gelegenheit über die Dauer der Leuchtkraft unseres Planeten nachzudenken.

Gestirne gibt es viele, über uns, unter uns und hinter uns – musikalisch beleuchtet. Neugierig geworden? Dann kommen Sie an Bord, wir freuen uns auf Sie, wenn es heißt: „Götter, Sterne, Galaxien“

Ihr Marinemusikkorps Kiel"