Sie sind hier:

Unsere Geschichte

Spenden für das Ehrenmal in Laboe

BGEF unterwegs

Kooperationen

Mitgliedschaft

Gedenken

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Hans Böhme starb am 1. Februar 2011 im Alter von 86 Jahren. Böhme war vom 1. Oktober 1968 bis zum 11. November 1970 Kommandant der Fregatte EMDEN (F221).

Hans Böhme wurde am 15. März 1924 in Mühlhausen (Thüringen) geboren.
Am 1. Juni 1942 trat er in die Kriegsmarine ein und war U-Boot-Wachoffizier.
Nach Kriegsende gehörte er zwei Jahre dem Deutschen Minenräumdienst (GMSA) an. Danach war er bis 1956 Betriebsassistent in Osterode im Harz.

Am 3. September 1956 trat Hans Böhme als Oberleutnant zur See in die Bundesmarine ein. Nach vierjähriger Tätigkeit als Kommandant im Schulgeschwader Ostsee wurde er in der Unteroffiziersausbildung und als Personaloffizier der MUS (Marineunteroffizierschule) verwandt. Anschließend war er eineinhalb Jahre Kommandant des Tenders NECKAR.
Nach zweieinhalb Jahren Dienstzeit im Stab der Schnellbootflottille übernahm Hans Böhme am 1. Oktober 1968 das Kommando über die Fregatte EMDEN (F221).